DIE VIBRATION DER

15. Triennale
Kleinplastik Fellbach

News

Update

Update

Triennale-Künstler Gabriel Rossell-Santillán im Kunsthaus Dahlem, Berlin

Noch bis zum 20. März zeigt das Kunsthaus Dahlem im Rahmen der Ausstellung Transition Exhibition einen Teppich von Gabriel Rossell-Santillán, Lizza May David und Keiko Kimoto. Der ausgestellte Teppich ist Teil eines größeren Projektes, das Rosell Santillán unter dem Titel Flowers beneath our feet exklusiv für die 15. Triennale Kleinplastik Fellbach entwickelt. Flowers beneath our feet rekonstruiert fehlende Teile eines großen Teppichs aus der Mogulzeit, der transkulturelle und transspirituelle Ansätze einer Gesellschaft ins Zentrum stellt, in der der pazifische Raum als Zentrum der Welt galt. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstler*innen und indigenen Gemeinschaften werden die verloren gegangenen Stücke aus dem 16. Jahrhundert in einer neuen Erzählung gewebt.

Dringende Empfehlung, diesen Botschafter der Vibration der Dinge in dieser Kooperation des Kunsthaus Dahlem mit dem Brücke-Museum anzuschauen!

Triennial Artist Gabriel Rossell-Santillán on view at Kunsthaus Dahlem, Berlin

Until March 20, Kunsthaus Dahlem is showing a carpet by Gabriel Rossell-Santillán, Lizza May David and Keiko Kimoto as part of the Transition Exhibition. The exhibited carpet is part of a larger project that Rossell-Santillán is developing exclusively for the 15th Small Sculpture Triennial Fellbach under the title Flowers beneath our feet. Flowers beneath our feet reconstructs missing parts of a large carpet from the Mughal period, focusing on transcultural and transspiritual approaches of a society in which the Pacific region was considered the center of the world. In collaboration with various artists and indigenous communities, the lost pieces from the 16th century are woven into a new narrative.

Urgent recommendation to view this ambassador of The Vibration of Things in this collaboration of Kunsthaus Dahlem with the Brücke Museum!